Zwei wichtige Trends behindern politische Reformen: der Rückzug der Opposition aus dem Parlament und ihre Aufrufe zum Boykott gewählter Institutionen und zum Sturz der rechtmäßig gewählten Regierung sowie die Nominierung von Personen ohne die erforderliche Berufserfahrung und Fachkenntnisse für Spitzenpositionen in der Regierung.

Zu den positiven Wirtschaftstrends in den Jahren 2017 bis 2019 gehört ein robustes Wachstum, das zu einem moderaten Anstieg der Beschäftigung und zur Verringerung der Armut beigetragen hat. Auch die fiskalpolitische Steuerung hat sich sowohl in Bezug auf das Haushaltsdefizit als auch auf die Einnahmen verbessert, obwohl es nach wie vor einen Mangel an vorgegebenen Zielen gibt.

In Albanien teilen alle wichtigen gesellschaftlichen und politischen Akteure einen breiten Konsens über Demokratie als strategisches, langfristiges Ziel und den Endpunkt einer der schwierigen Transformation.

Gesamten Länderbericht anzeigen