Die Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit ist verfassungsmäßig garantiert und im Prinzip nicht eingeschränkt. Dennoch scheinen der unverhältnismäßige Einsatz von Repression und Polizeigewalt gegen Demonstrationen sowie die Einschüchterung der Opposition nach wie vor ein wesentliches Merkmal der öffentlichen Auseinandersetzung zu sein.

Bolivien ist nach wie vor durch zahlreiche strukturelle und soziale Ungleichheiten gekennzeichnet, die nur unzureichend angegangen werden. Darüber hinaus haben hohe Steuern und das Fehlen einer unabhängigen Regulierungsbehörde ausländische Investitionen abgeschreckt und zu einer wirtschaftlichen Stagnation geführt.

Die Regierung Morales war mehr um die Substanz als um die Form der demokratischen Entscheidungsfindung oder um die Rechtsstaatlichkeit besorgt, und sie gab der vertikalen gegenüber der horizontalen Rechenschaftspflicht eindeutig den Vorrang.

Gesamten Länderbericht anzeigen