Übersicht Myanmar

Zur Region Asien und Ozeanien

Obwohl die regierende Nationale Liga für Demokratie dem Kampf gegen die Korruption höchste Priorität einräumte, unternahm sie erst 2018 nennenswerte Schritte, um den Kampf gegen die Korruption zu intensivieren. Außerdem ist die Justiz nicht unabhängig, da Anwälte und Richter weiterhin Bedrohungen ausgesetzt sind und von Staatsbeamten überwacht und schikaniert werden.

Während die Wirtschaft in den letzten Jahren recht gut lief, führte die Rohingya-Krise im Bundesstaat Rakhine zu einem Rückgang der ausländischen Direktinvestitionen und des Tourismus. Auch die Bilanzdefizite sind gestiegen.

Was die Regierungsführung betrifft, so hat Myanmar nicht viele ernsthafte Hindernisse für eine friedliche Transformation überwunden. Während die Regierung den Einfluss der mächtigen nationalistischen buddhistischen Mönche leicht reduziert hat, hat sie nicht einmal versucht, den Einfluss der Streitkräfte in Fragen der Sicherheit und des ethnischen Konflikts einzuschränken.

Gesamten Länderbericht anzeigen