Übersicht Kongo, Republik

Zur Region West- und Zentralafrika

Die Republik Kongo unter Denis Sassou Nguesso ist nach wie vor stark vom Erdöl abhängig und zeichnet sich durch einen personalistischen Regierungsstil aus, der von Korruption und Klientelismus geprägt ist. Da der Präsident im Zentrum dieser Netzwerke steht und seine engsten Vertrauten maßlos von den Staatseinnahmen profitieren, hat die breite Bevölkerung selbst in Zeiten des wirtschaftlichen Aufschwungs kaum etwas davon gehabt.

Die Regierung ist weiterhin bestrebt, die Opposition zu schwächen und setzt Aktivisten und Oppositionelle Repressalien wie Gewalt, Inhaftierung und Folter aus.

Der IWF, die Weltbank und Akteure der Zivilgesellschaft haben die Regierung nachdrücklich aufgefordert, die wirtschaftliche Diversifizierung voranzutreiben und die Transparenz in den Rohstoffsektoren zu verbessern, aber es wurden keine wirklichen Fortschritte in Richtung Marktwirtschaft erzielt. Die langjährige Misswirtschaft und die vom Staat unterstützte Korruption auf höchster Ebene haben dazu beigetragen, dass sich die Regierung zunehmend bei China und anderen ausländischen Gläubigern verschuldet hat.

Gesamten Länderbericht anzeigen