Übersicht Dominikanische Republik

Zur Region Lateinamerika und Karibik

Die Aufspaltung der Partido de la Liberación Dominicana (PLD) in zwei Parteien im Jahr 2019 und das Bestreben von Ex-Präsident Medina, die Verfassung zu reformieren, um eine weitere Wiederwahl zu gewinnen, bedrohten die politischen Institutionen und den sozialen Frieden. Die verschobenen Präsidentschaftswahlen im Juli 2020 führten nach 16 Jahren PLD-Herrschaft zu einem Machtwechsel. Präsident Abinader von der Partido Revolucionario Moderno trat sein Amt am 16. August 2020 an und gewann auch eine sichere Mehrheit im Senat und nahezu eine Mehrheit im Abgeordnetenhaus.

Die Dominikanische Republik verzeichnete lange Zeit ein makroökonomisches Wachstum. Die COVID-19-Pandemie war jedoch ein schwerer Schock, der das Land erschütterte. Das Land ist das am stärksten vom Tourismus abhängige Land in der Region, und die möglichen wirtschaftlichen Folgen könnten verheerend sein.

Das Wirtschaftsteam von Präsident Abinader signalisiert, dass ein wirtschaftlicher Wandel auf der Grundlage von makroökonomischer Stabilität und Wachstum weiterhin Priorität hat. Die neue Regierung unterstützt auch die Armutsbekämpfung, die Schaffung von Arbeitsplätzen und soziale Reformen. Die Regierungen Medina und Abinader haben die COVID-19-Pandemie relativ gut in den Griff bekommen.

Gesamten Länderbericht anzeigen