Ruanda verfügt weiterhin über politische Stabilität und allgemeine Sicherheit, ein niedriges Korruptionsniveau und einen liberalen Rechtsrahmen. Die regierende Rwanda Patriotic Front Party dominiert das Land weiterhin autoritär und mit strikter Kontrolle über die Zivilgesellschaft.

Die Rolle des Staates in der Wirtschaft hat zugenommen. Die ruandische Regierung verfolgt im Allgemeinen eine liberale Fiskal- und Marktpolitik. Eine Gruppe privilegierter Unternehmen, die von der Armee und der dominierenden Partei kontrolliert werden, hat jedoch ihren Einfluss auf den Markt ausgeweitet.

Die Entwicklung der Industrie, der ausländischen Direktinvestitionen und der Dienstleistungen ist hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Das Land hat in den Bereichen Bildung, Gesundheitsversorgung und Eindämmung des Bevölkerungswachstums gute Leistungen erbracht. Die Pandemie hat die Waren- und Dienstleistungsströme unterbrochen. Für 2020 wird ein BIP-Wachstum von weniger als 2 % erwartet.

Gesamten Länderbericht anzeigen