Bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen 2019 besiegte die Opposition die Regierungspartei. Der Präsidentschaftskandidat der Partido Nacional, Luis Lacalle Pou, gewann mit Unterstützung einer Koalition aus fünf Mitte-Rechts-Parteien, die sich auch Mehrheiten im Senat und in der Abgeordnetenkammer sichern konnte.

Die ausgezeichnete Wirtschaftsleistung zwischen 2005 und 2015 und mehrere wichtige Strukturreformen haben die wirtschaftliche Stabilität des Landes gewährleistet. In den letzten Jahren verlangsamte sich das Wirtschaftswachstum jedoch aufgrund des Preisverfalls bei den Exportprodukten, was zu einem Anstieg des Haushaltsdefizits führte.

Die Prioritäten von Präsident Lacalle Pou, die Wettbewerbsfähigkeit des Landes wiederherzustellen und die öffentlichen Finanzen zu sanieren, traten mit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie in den Hintergrund. Seine Regierung ging mit dem Widerspruch zwischen wirtschaftlichen und gesundheitspolitischen Zielen flexibel und innovativ um. Dennoch wird die Regierung die Sozialausgaben erhöhen müssen, um die sozioökonomischen Folgen der Pandemie zu bewältigen.

Gesamten Länderbericht anzeigen