Trotz eines hitzigen und turbulenten Wahlkampfs verliefen die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen 2020 relativ friedlich. Die Regierung der New Patriotic Party blieb im Amt. Lokale und internationale Beobachter erklärten die Wahlen für frei und fair.

Die Wirtschaft scheint sich zu diversifizieren. Sie profitierte unter anderem von der Unterstützung durch Geber und Ghanaer in der Diaspora sowie von den Einnahmen aus Öl, Bergbau, Landwirtschaft und Tourismus. Nach einem Abschwung 2020 aufgrund des Coronavirus wird die Wirtschaft voraussichtlich wieder wachsen. Korruption und Misswirtschaft haben die Wirtschaftsleistung mehrere Jahrzehnte lang beeinträchtigt und behindern weiterhin die Entwicklung.

Die Ungleichheit ist in Ghana nach wie vor ein Hauptproblem. Die Eskalation von sozialen Spannungen wird im Allgemeinen verhindert, aber es sind dringend zusätzliche politische Maßnahmen erforderlich, die auf arme Bevölkerungsgruppen abzielen, um dauerhafte Schäden an der Struktur und Stabilität der ghanaischen Gesellschaft zu vermeiden.

Gesamten Länderbericht anzeigen