Übersicht Indonesien

Zur Region Asien und Ozeanien

Die Qualität der Demokratie hat sich weiter verschlechtert. Präsident Joko Widodo, der 2019 wiedergewählt wurde, verfolgte eine zweigleisige Strategie gegen die einflussreiche islamistische Bewegung des Landes, indem er gemäßigtere islamistische Persönlichkeiten und Ideen in seine Regierung einbezog, während er die radikalsten islamistischen Führer unterdrückte. Während sich sozial und politisch konservative Themen im Regierungsdiskurs verfestigt haben, ist der Raum für regimekritische Meinungen weiter eingeengt worden.

Während die Wirtschaft anfangs nicht sehr gelitten hat, hat die langwierige COVID-19-Krise die Aussichten Indonesiens auf eine rasche Erholung verschlechtert. Zumindest nach Verlautbarungen hat Indonesien einen Wandel hin zu einer marktwirtschaftlichen Politik vollzogen, doch muss es die praktischen Auswirkungen freier Märkte akzeptieren, um Investitionen anzuziehen.

Die COVID-19-Krise hat es der Regierung auch ermöglicht, gesellschaftliche Proteste gegen einige ihrer Maßnahmen zu unterbinden und schließlich zu ignorieren. Im Jahr 2020 wurden mehrere umstrittene Gesetze durch das Parlament gebracht, die in Zeiten ohne COVID-19 nur schwer zu verabschieden gewesen wären. Aufgrund der langsamen Reaktion der Regierung wurde Indonesien von der Pandemie schwer getroffen.

Gesamten Länderbericht anzeigen