Die zunehmenden politischen Spannungen und militärischen Auseinandersetzungen zwischen den föderalen Mitgliedsstaaten (FMS) und der somalischen Bundesregierung haben die Verfassungsreform ins Stocken gebracht. Der Status der FMS und insbesondere der Modus der Macht- und Ressourcenteilung zwischen den föderalen und zentralen Institutionen sind noch nicht geklärt.

Während die somalische Wirtschaft nach dem Ende der schweren Dürre im Jahr 2016 wieder in Schwung gekommen war, haben die globale Unterbrechung der Lieferketten und die Schließung von Grenzen und Flughäfen im Zusammenhang mit der Pandemie die wirtschaftliche Erholung Somalias verlangsamt.

Konflikte zwischen der zentralen und der föderalen Führung sowie schwere Überschwemmungen, Heuschreckenbefall und die COVID-19-Pandemie haben die notwendigen Reformen aufgehalten. Im Zusammenhang mit dem geplanten Truppenabzug der Mission der Afrikanischen Union in Somalia muss die Regierung die Reform des Sicherheitssektors beschleunigen und eine landesweite Sicherheitsarchitektur aufbauen.

Gesamten Länderbericht anzeigen